Filter schließen
Filtern nach:

Natriumdampf Hochdrucklampe

Die Natriumdampf-Hochdrucklampe, auch als HS- Lampe bezeichnet, ist eine Gasentladungslampe mit einer Natriumdampf- Edelgas Füllung. Diese Gasfüllung ist durch einen röhren- oder ellipsoidförmigen Glaskolben thermisch isoliert. Bei Betrieb steht die Gasfüllung unter hohem Druck. Aufgrund einer hohen Betriebstemperatur (ca.1000°C) wird ein Brenner aus Aluminiumoxid-Keramik verwendet. Für das Zünden der Gasentladungslampe kann eine Spannung von bis zu 5kV nötig sein. Ist die Lampe gezündet, leuchtet sie zunächst erst schwach. Nach ca. 4 min stellt sich die volle Helligkeit ein. Wurde die Lampe ausgeschaltet, muss sie erst abkühlen, bevor das Zündgerät sich wieder einschalten lässt. Ein häufiges Ein- und Ausschalten der verkürzt die Lebensdauer der Lampe, die ca. 30.000 Stunden beträgt. Dadurch, dass die Natriumdampf-Hochdrucklampe ein orange-gelbliches Licht emittiert, wird sie bevorzugt bei weniger Farbtreuen Anwendungen eingesetzt, wie z.B. Straßenbeleuchtung

Anwendung: Straßenbeleuchtung, Verkaufsläden (mit verbesserter Farbwiedergabe)

Vorteile:  hohe Lichtausbeute 150lm/W, 30.000 Stunden Lebensdauer

Nachteile: Abkühlzeit, schlechte Farbwiedergabe, nach 4 min. erste volle Helligkeit, Zündung und Vorschaltgerät nötig, nicht dimmbar

Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */... mehr erfahren »
Fenster schließen
Natriumdampf Hochdrucklampe

Die Natriumdampf-Hochdrucklampe, auch als HS- Lampe bezeichnet, ist eine Gasentladungslampe mit einer Natriumdampf- Edelgas Füllung. Diese Gasfüllung ist durch einen röhren- oder ellipsoidförmigen Glaskolben thermisch isoliert. Bei Betrieb steht die Gasfüllung unter hohem Druck. Aufgrund einer hohen Betriebstemperatur (ca.1000°C) wird ein Brenner aus Aluminiumoxid-Keramik verwendet. Für das Zünden der Gasentladungslampe kann eine Spannung von bis zu 5kV nötig sein. Ist die Lampe gezündet, leuchtet sie zunächst erst schwach. Nach ca. 4 min stellt sich die volle Helligkeit ein. Wurde die Lampe ausgeschaltet, muss sie erst abkühlen, bevor das Zündgerät sich wieder einschalten lässt. Ein häufiges Ein- und Ausschalten der verkürzt die Lebensdauer der Lampe, die ca. 30.000 Stunden beträgt. Dadurch, dass die Natriumdampf-Hochdrucklampe ein orange-gelbliches Licht emittiert, wird sie bevorzugt bei weniger Farbtreuen Anwendungen eingesetzt, wie z.B. Straßenbeleuchtung

Anwendung: Straßenbeleuchtung, Verkaufsläden (mit verbesserter Farbwiedergabe)

Vorteile:  hohe Lichtausbeute 150lm/W, 30.000 Stunden Lebensdauer

Nachteile: Abkühlzeit, schlechte Farbwiedergabe, nach 4 min. erste volle Helligkeit, Zündung und Vorschaltgerät nötig, nicht dimmbar