Filter schließen
Filtern nach:

Wirkungsgradverfahren

Das Wirkungsgradverfahren ist hilfreich, um  überschlägige Dimensionierungen von Beleuchtungsanlagen zu erstellen. Des Weiteren dient dieses Verfahren zur Ermittlung  der benötigten Anzahl an Leuchten bei einer gegebenen mittleren Beleuchtungsstärke oder zur Berechnung der mittleren Beleuchtungsstärke bei einer gegebenen Anzahl von Leuchten.

Die mittlere horizontale Beleuchtungsstärke errechnet sich aus der Größe eines Raumes, dem Gesamtlichtstrom aller Leuchten sowie dem Leuchtenwirkungsgrad und dem Raumwirkungsgrad.

Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wirkungsgradverfahren

Das Wirkungsgradverfahren ist hilfreich, um  überschlägige Dimensionierungen von Beleuchtungsanlagen zu erstellen. Des Weiteren dient dieses Verfahren zur Ermittlung  der benötigten Anzahl an Leuchten bei einer gegebenen mittleren Beleuchtungsstärke oder zur Berechnung der mittleren Beleuchtungsstärke bei einer gegebenen Anzahl von Leuchten.

Die mittlere horizontale Beleuchtungsstärke errechnet sich aus der Größe eines Raumes, dem Gesamtlichtstrom aller Leuchten sowie dem Leuchtenwirkungsgrad und dem Raumwirkungsgrad.